Ostbayern in 100 Sekunden vom 31. August 2015

Am Wochenende waren in Bad Kötzting wieder die Pferde los und die Stadt stand komplett im Zeichen ihres Rosstages. Highlight war der große Festzug am Sonntagnachmittag. Rund 440 Pferde und über 150 Wagen sind durch Bad Kötzting gezogen. Unter dem Motto „Landwirtschaft und Handwerk von damals“ zeigte der Festzug die früheren großen Traditionen der Pferde und Rösser als unentbehrliche Arbeitstiere im landwirtschaftlichen Betrieb auf.

Gegen 20:10 Uhr wurden am Freitagabend zwei Personen bei einem Verkehrsunfall in Rimbach schwer verletzt. Infolge überhöhter Geschwindigkeit kam der Fahrer eines PKW innerorts auf der Fahrt vom Ortsteil Auberg in Richtung Ortsmitte nach rechts aufs Bankett. Daraufhin lenkte er gegen und prallte nach einer Schleuderfahrt mit dem Fahrzeugheck voraus gegen eine Scheune. Bei dem Aufprall wurden beide Insassen schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Sie konnten erst durch die Feuerwehren befreit werden. Der Beifahrer kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Regensburg. Der Fahrer wurde ins Chamer Krankenhaus gebracht.

Am Samstag wurde die „Helferstatue“ am Haidplatz in Regensburg enthüllt. Anlass dafür war der Startschuss der Aktion „Helfernetz Bayern“ in der Oberpfalz. Mit der ehemaligen Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss suchen die sechs bayerischen Hilfsorganisationen im Bevölkerungsschutz die Helfer von morgen. In Bayern engagieren sich mehr als 230.000 Menschen im Bevölkerungsschutz, also bei also bei BRK, THW oder DLRG. Die Helferstatue wird noch zwei Wochen in Regensburg stehen.

JK