Ostbayern in 100 Sekunden vom 30. September

In Regensburg werden immer wieder Autos aufgebrochen. Laut Polizei sind im Zeitraum von Januar bis August in der Domstadt fast 360 Autos geknackt worden. In vielen Fällen haben die Automarder dabei in den Autos abgelegte Gegenstände erbeutet. Auch in dieser Woche wurden wieder zwei Autoscheiben eingeschlagen, um an Wertgegenstände zu kommen. Die Polizei weist aus aktuellem Anlass immer wieder darauf hin, keine Gegenstände in einem abgestellten Auto zu lassen. Gerade von aussen sichtbar im Auto liegende Wertgegenstände können Diebe anlocken.

 

Seit knapp zwei Wochen haben die Sternfreunde Cham ein neues Zuhause. Ihr Wunsch nach einer eigenen Heimat ist nun Wirklichkeit geworden, in Chamerau steht ihre Sternwarte. Vor gut vier Jahren haben die Sternfreunde selbst mit dem Bau des Gebäudes begonnen und am Ende rund 150.000 Euro investiert. Doch das hat sich gelohnt: In der Kuppel befindet sich modernste Technik zum Sterne beobachten. Mehr dazu sehen Sie heute Abend im Chamer Land.
Über ganz Europa dominiert nach wie vor der Hochdruckeinfluss. Hoch Otto haben wir morgen spätsommerliche Temperaturen von bis zu 22 Grad zu verdanken. Im Moment hat auch noch die Sonne das Sagen – sie muss sich aber gegen erste Wolken und leichtere Regenschauer behaupten.

Bei Höchsttemperaturen von 21 Grad in Straubing, Kelheim und Regensburg steht Ostbayern dem Rest des Freistaates in Nichts nach. Auch hier bleiben Sie noch vom grauen Herbstwetter verschont.