Ostbayern in 100 Sekunden vom 30. Mai

Im Landkreis Cham ist gestern ein wichtiger Schritt in Richtung Breitbandausbau getan worden. Der Spatenstich in Arnschwang markiert den Beginn des bayernweit größten Ausbaus für das schnelle Internet. In den nächsten Jahren sollen über 6.500 Gebäude in 37 Gemeinden des Landkreises an ein Glasfasernetz angeschlossen werden. Der Breitbandausbau im Landkreis wird durch den Freistaat mit 16,5 Millionen Euro gefördert. Insgesamt kostet das Projekt rund 56 Millionen Euro.

 

 

In Regensburg ist es bald möglich, die historische Altstadt selbst zu erforschen. Bruckmandl explores Neupfarrplatz, oder kurz BEN heißt das Projekt. Mittels Virtual Reality Brille erlebt man die Stadt aber so, wie es sie heute gar nicht mehr gibt. Das Projekt  im historischen Museum erlaubt einen Spaziergang im Regensburg des Jahres 1540. Die Testphase ist schon gestartet, im Herbst soll die virtuelle Welt fertig sein. Im TVA Journal zeigt Ihnen Reporter Gustav Wabra schon erste Eindrücke!

Der Deutsche Wetterdienst warnt heute vor erhöhter Waldbrandgefahr in Teilen Bayerns. Das trockene Wetter und die hohen Temperaturen haben dafür gesorgt, dass stellenweise sogar die höchste Warnstufe 5 erreicht wird. Auch am Dienstag gibt es zum Beispiel in Niederbayern noch einzelne Bereiche mit dieser Warnstufe, für einen großen Teil Ostbayerns gilt die zweithöchste Warnstufe 4. Die Wetterexperten raten, bei solchen Bedingungen besonders auf die Natur zu achten. Bereits eine weggeworfene Zigarette könnte momentan ein Feuer auslösen, das sich aufgrund der Trockenheit dann auch rasch ausbreiten kann.