Ostbayern in 100 Sekunden vom 30. März 2016

Steht das Rotkreuz-Museum in Regenstauf vor dem Aus? Anfang des Jahres hat Leiter Gerhard Hofbauer erfahren, dass er sein Rotkreuz-Museum in Regenstauf zum 31. Dezember 2016 zusperren muss. Seinen Mietvertrag hat ihm der Hauseigentümer gekündigt. Der Grund: das Gebäude, in dem das Museum sich befindet, ist in die Jahre gekommen: das Dach marode, das Haus insgesamt baufällig. Das Museum soll aber erhalten bleiben – dafür setzt sich auch Siegfried Böhringer, der Regenstaufer Bürgermeister ein. Momentan sucht er mit den Verantwortlichen passende Gebäude in und um der Marktgemeinde. Alternativ wäre ein neuer Standort auch im Raum Niederbayern denkbar!

Seit einem Jahr ist das Radfahren in der Regensburger Altstadt fast uneingeschränkt erlaubt. Morgen geht nun die einjährige Probephase zu Ende. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs und die Stadtratsmehrheit werten das Experiment als Erfolg. Sie möchten, dass Radlfahrer weiterhin freie Fahrt haben in der Altstadt. Doch es gibt auch andere Meinungen. Mehr zum Thema sehen Sie heute Abend im TVA Journal.

Am kommenden Wochenende startet die neue Baseballsaison. Die Buchbinder Legionäre Regensburg müssen auswärts bei den Stuttgart Reds antreten. Das Ziel ist nach zwei titellosen Jahren die deutsche Meisterschaft – allerdings wollen die Legionäre auch in Europa für Furore sorgen. Die Regensburger nehmen als Vizemeister sowohl am Europapokal in Rimini als auch an der neu geschaffenen Euro-League Baseball teil. Mit den vier Neuzugängen Maik Ehmke, Blake Hassebrock, Bong-kyu Kang und Jan Tomek ist der Grundstein dafür gelegt. Grundstein ist übrigens auch ein gutes Stichwort für die Neuausrichtung an der Armin-Wolf-Arena. Am 16. April soll die Eröffnung des Sportinternats über die Bühne gehen.