Ostbayern in 100 Sekunden vom 29. Juni

Für die Hochwasser und Unwetteropfer im Freistaat soll es weitere Soforthilfen geben. Auch im Landkreis Cham werden Betroffene Sofortgeld und Soforthilfen beantragen können. Die bayerische Staatsregierung ersetzt aber nur 50 Prozent der Schäden, wenn diese versicherbar gewesen wären. Nach Informationen des Landratsamts Cham haben die jüngsten Unwetter für circa 3 Millionen Euro Schaden im Landkreis gesorgt. Auch in Freyung Grafenau, Passau und Regen wird es Soforthilfen geben.

 

Der ehemalige Wenzenbacher Bürgermeister Josef Schmid muss sich heute in Regensburg vor dem Amtsgericht verantworten. Es geht um Untreue in besonders schweren Fällen. Neben Schmid wird das auch seinem ehemaligen Geschäftsführer vorgeworfen. In mehreren Fällen sollen die beiden Männer Geld der Gemeinde Wenzenbach veruntreut haben. Es geht heute in Regensburg um insgesamt fast 80.000 Euro. Nach dem Prozessauftakt heute wurde das Verfahren gegen den Ex-Bürgermeister abgetrennt, es soll erst am 6. Juli fortgesetzt werden.

 

 

Da haben wir uns schon so auf den Sommer gefreut- aber leider unterbrechen in den nächsten Tagen immer noch Gewitterwolken die Sommerstimmung. Eine Ausnahme könnte noch der Freitag sein, denn wir erwarten strahlenden Sonnenschein. Dieser ist allerdings schon am Samstag wieder Geschichte, zumindest soll es dann bei 25 Grad keine Gewitter geben