Ostbayern in 100 Sekunden vom 28. Februar 2018

Großeinsatz in Saal an der Donau: Gestern Abend mussten fünf Feuerwehren, das Bayerische Rote Kreuz und die Polizei ins Kalkwerk Saal ausrücken. Ein Förderband war in Brand geraten. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Die Ursache für den Brand war laut Polizei von technischer Natur: Ein Förderband war zum Stehen gekommen, während eine Trommel weiterdrehte. Aufgrund der dadurch entstandenen massiven Reibungshitze war das Feuer ausgebrochen. Der Schaden liegt bei rund 25.000 Euro.

Sie soll ihre neugeborene Tochter zum Sterben in einen Koffer gepackt und auf den Speicher gestellt haben: Eine 36 Jahre alte Frau muss sich vor dem Landgericht Regensburg wegen Totschlags verantworten. Heute wird möglicherweise noch plädiert und das Urteil gesprochen werden, sagte ein Gerichtssprecher. Zum Prozessauftakt hatte die Frau die Vorwürfe zurückgewiesen.

TVA-Reporterin Nina Seidl berichtet heute im Regensburger Land unter anderem aus Wörth an der Donau: Ab morgen wird der Wörther Rosenhof erneut von Asylbewerbern bezogen: Im ehemaligen Hotel gibt es Platz für 119 Asylbewerber mit Bleibeperspektive. Erstmals kamen vor knapp sechs Jahren Flüchtlinge ins Gebäude. Das Regensburger Land läuft heute Abend ab 18 Uhr im TVA Journal.

LS