Ostbayern in 100 Sekunden vom 28. April

Niederbayern hatte unter allen Europäischen Regionen im Jahr 2016 die niedrigste Erwebslosenquote. Mit 2,1 Prozent liegt Niederbayern laut Agentur Eurostat zum Beispiel vor der Region Prag in Tschechien mit 2,2 Prozent oder Mittel- und Unterfranken mit je 2,5. Am anderen Ende der Skala liegen Regionen in Griechenland und Spanien, mit Erwebslosenquoten von jeweils über 30 Prozent. Die aktuellen Arbeitslosenzahlen aus Ostbayern für den April 2017 werden erst am zweiten Mai veröffentlicht.

 

Die Jüdische Gemeinde Regensburg hat gestern 20.000 Euro erhalten. Die Spende stammt  vom Förderverein namens „Neue Regensburger Synagoge“, einem Projekt nicht-jüdischer Bürger. Das Geld dient dem Bau der neuen Synagoge. Im Oktober vergangenen Jahres war ihre Grundsteinlegung. Eröffnet werden soll das Gotteshaus 2019. Insgesamt wird der Neubau fünf Millionen Euro kosten  Die jüdische Gemeinde Regensburg gehört zu den ältesten und bedeutendsten im deutschsprachigen Raum.

 

Landrat Franz Löffler setzt sich für die Chamer Hebammen ein. Er hat einen Brief an die AOK Bayern und die Gesetzliche Krankenversicherung geschrieben, indem er sie bittet, die geplanten Änderungen in der Geburtshilfe noch einmal zu überdenken. Es geht um die Situation der Belegshebammen. Der Landrat sieht die Existenz der Geburtshilfe in Cham bedroht, da eine neue Regelung vorsieht, den Beleghebammen zwar mehr Geld pro Patientin zu bezahlen, die Hebammen jedoch nur zwei Frauen pro Schicht behandeln dürften.