Ostbayern in 100 Sekunden vom 27. November

Die Eisbären Regensburg und Geschäftsführer Stefan Liebergesell gehen getrennte Wege. Das hat der Verein heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der 24-jährige Liebergesell hatte seit April 2017 die Geschäftsführung inne. Jetzt stelle er sich nach getaner Basisarbeit aus persönlichen Gründen neuen Aufgaben, heißt es von Seiten des Vereins. Die Eisbären bedanken sich bei Liebergesell für seinen jahrelangen und leidenschaftlichen Einsatz – ab sofort wird Christian Sommerer die Geschäftsführung übergangsweise übernehmen. Mehr zum Thema sehen Sie heute ab 18:00 Uhr im TVA Journal und ab 18:30 Uhr im Kneitinger Sportstudio.

Die Regensburger Staatsanwaltschaft hat im Fall des Regensburger Krematoriums Anklage erhoben. Es geht um Edelmetalle, die angeblich durch einen ehemaligen Mitarbeiter des Krematoriums entwendet worden sind. Wie die Mittelbayerische Zeitung berichtet, hat die Staatsanwaltschaft bereits im Juli Anklage erhoben, nachdem es von Seiten der Stadt offenbar bereits im Jahr 2014 einen Strafantrag wegen Diebstahls gegeben hat. Die Anklage lautet auf Untreue. Weitere Vorwürfe, die gegen das Regensburger Krematorium in den vergangenen Monaten laut geworden waren, sind jedoch nicht Gegenstand der Anklage.

Theo Zellner bleibt Präsident des Bayerischen Roten Kreuzes. Am Samstag ist der frühere Chamer Landrat laut Medienberichten von den 370 Deligierten mit 94,3 % der Stimmen im Amt bestätigt worden. Vizepräsidenten sind Brigitte Meyer und MdL Dr. Paul Weigert wiedergewählt. Somit ist das Führungstrio für weitere vier Jahre im Amt bestätigt worden.