Ostbayern in 100 Sekunden vom 24. August

Heute hat in Regensburg der Prozess gegen den sogenannten Taxi-Schläger begonnen. Der Angeklagte muss sich wegen versuchten Mordes verantworten. Der Mann hatte im Dezember 2014 in Cham-Michelsdorf nach einer Fahrt in einem Großraumtaxi zunächst mit seiner Freundin das Fahrzeug verlassen, ohne den Taxifahrer zu bezahlen. Als ihn der Fahrer aufforderte, das Geld zu zahlen kam es zum folgenschweren Angriff- wobei der Angeklagte den Taxifahrer sogar noch gegen den Kopf trat, als dieser bereits am Boden lag.

 

Schlechte Aussichten für alle Schwammerl-Sucher: In den Wäldern gibt es so gut wie noch keine Pilze, davon gehen Experten aus. Grund dafür sind der fehlende Regen, Hitze und Wind, die den Boden vielerorts stark ausgetrocknet haben. Momentan sei aber nicht ausgeschlossen, dass 2015 doch noch ein gutes Pilzjahr werden wird.
Unter der wochenlangen Trockenheit leiden auch die Bäume in den Wäldern. Schädlinge wie der Borkenkäfer dürften vor allem in Wäldern auftreten, in denen viele Fichten stehen, heißt es aus dem Forstministerium. Fichten sind durch den Wassermangel besonders geschwächt und anfällig für Borkenkäfer.

 

Die Fußball-Fans in der Oberpfalz wird’s freuen. Noch nicht einmal zwei Wochen nach dem Aufeinandertreffen des SSV Jahn Regensburg gegen den FC Amberg in der Regionalliga, stehen sich die beiden Vereine bald wieder gegenüber. Dieses Mal aber nicht in der Liga, sondern im Toto-Pokal. Das Spiel findet am 1. September um 19 Uhr in der neuen Regensburger Fußballarena statt.