Ostbayern in 100 Sekunden vom 23. Februar

Kurz nach der Ausfahrt Kirchroth auf der A 3 ist gestern Abend ein 27-jähriger Porschefahrer von der Fahrbahn abgekommen, sein Fahrzeug wurde rund 50 Meter durch die Luft geschleudert. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt; für seine 29-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät: Sie verstarb noch am Unfallort. Die Unfallursache ist noch immer unklar. Die Polizei hat einen Sachverständigen zur Klärung hinzugezogen.

Als bisher einzige Kommune in Bayern hat die Stadt Regensburg gestern vom UN-Kinderhilfswerk UNICEF das Siegel „Kinderfreundliche Stadt“ verliehen bekommen. Damit wird das besondere Engagement der Stadt bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention ausgezeichnet. Regensburg hat ein umfassendes Programm zur Beteiligung von Jugendlichen und Kindern, das unter anderem ein Mitspracherecht beim Bau neuer Spielplätze beinhaltet. In den kommenden Monaten soll außerdem ein Jugendbeirat die Interessen der jungen Menschen in der Domstadt vertreten.

Knapp 2 000 Zuschauer trauten gestern Abend ihren Augen nicht, was sie da in der Donau-Arena gesehen haben. Der EVR gewann sein Sonntagsspiel mit 5:1 gegen den EC Peiting. Für die Regensburger trafen zweimal David Stieler, Barry Noe, Louke Oakley und Stefan Huber. Das bemerkenswerte dabei: Drei der EVR-Tore fielen in Unterzahl. Eines sogar als der EVR zwei Spieler weniger auf dem Eis hatte. Sowohl die Spieler als auch der Trainer sprachen nach dem Spiel davon, so etwas noch nie erlebt zu haben.