Ostbayern in 100 Sekunden vom 22. April 2016

Der ehemalige Bürgermeister von Wenzenbach muss vor Gericht. Auch der Geschäftsleiter wird angeklagt. Die beiden müssen sich wegen Untreue in besonders schweren Fällen vor dem Regensburger Amtsgericht verantworten. Ihnen drohen Haftstrafen von sechs Monaten bis zu 10 Jahren.
Vor rund anderthalb Jahren war ans Licht gekommen: der ehemalige Bürgermeister und der Geschäftsleiter sollen Gelder unterschlagen haben, der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf knapp 80.000 Euro.

 

Am Hafen in Saal an der Donau ist der Asiatische Laubholzbock entdeckt worden. Aktuell untersuchen Spezialisten die Bäume vor Ort. Wieviele befallen sein könnten, steht noch nicht fest. Im schlimmsten Fall müssten die Bäume gefällt werden.
Der Asiatische Laubholzbock ist etwa zwei bis vier Zentimeter klein, er befällt nahezu alle unsere Laubbäume und kann diese auch zum Absterben bringen.

 

In unserer Region pendelt sich das Thermometer um die 10 Grad ein. Im Chamer Land geht’s runter bis in den einstelligen Bereich. Der Himmel ist dabei wolkenverhangen.

 

Bei Werten um die 12 Grad bleibt der Samstag zwar ein vergleichsweise milder Tag. Allerdings meint Petrus es nicht allzu gut mit uns und lässt es in ganz Ostbayern regnen.
Ab Sonntag müssen wir uns leider auf einen regelrechten Temperatursturz einstellen. Vermehrt kommt es dann auch wieder zu Nachtfrost. Gefährlich wird das nicht nur für alle Autofahrer, die schon mit Sommerreifen unterwegs sind, sondern vor allem auch für die Obstbäume. Ihre gerade erst aufgeblühten Knospen könnten schwer beschädigt werden. Mit dabei sind auch immer wieder leichte Regenschauer und teils kräftige Windböen.