Ostbayern in 100 Sekunden vom 22.01.2013

Ostbayern in 100 Sekunden

 

Leichter Schneefall hat gestern die Autofahrer wieder auf eine harte Probe gestellt. Im Laufe des Tages kam es zu 30 witterungsbedingten Verkehrsunfällen in der Oberpfalz. Insgesamt verletzten sich 9 Personen leicht.

Unfallschwerpunkt waren Stadt und Landkreis Regensburg.

Aber auch die A3 – Die Autobahn war gleich zweimal gesperrt. Einmal bei Laaber, weil ein LKW ins Rutschen gekommen war und liegen blieb. Ein zweites Mal bei Wörth an der Donau. Ein PKW Fahrer war dort auf einen LKW aufgefahren.

 

Richard Williamson akzeptiert das Urteil des Amtsgerichts Regenburg nicht. Seine Anwälte haben Berufung eingelegt.

Das Amtsgericht Regensburg hatte den Holocaust-Leugner letzte Woche erneut wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Er soll 1800 Euro zahlen.

Der frühere Bischof der traditionalistischen Piusbruderschaft hatte 2008 in einem nahe Regensburg aufgezeichneten Interview für das schwedische Fernsehen die Existenz von Gaskammern und den millionenfachen Mord an Juden bestritten.

 

Der Tourismus in Bad Gögging ist im Aufwind. Nach vier Jahren ist wieder ein Plus zu verzeichnen. Um 6,5 Prozent legte die Zahl der Übernachtungen 2012 im Vergleich zum Vorjahr zu.  Etwas über 433 000 Gäste haben in Bad Gögging übernachtet. Zuwächse sind in allen Kategorien von Unterkünften zu verzeichnen. Die Gäste bleiben auch länger, im Schnitt 4,72 Tage.

Zur überregionalen Bekanntheit hat auch das Römerfest beigetragen, dass Bad Gögging seit zwei Jahren veranstaltet, so Tourismuschefin Astrid Rundler.

 

 

Die Wetteraussichten sind weiter winterlich. Ins Ostbayern fällt tagsüber und auch nachts Schnee – Dazu wird es auch immer kälter. Freitagnacht kommen sogar -10 Grad auf uns zu.