Ostbayern in 100 Sekunden vom 21. September

Gemeinsam mit seinem Kämmerer soll der frühere Bürgermeister von Wenzenbach rund 80.000 Euro veruntreut haben. Seit heute muss sich der 66-Jährige vor dem Amtsgericht Regensburg wegen Untreue in vier besonders schweren Fällen verantworten. Laut Anklage geht es dabei um die Auszahlung von Geld für nicht genommene Urlaubstage und nicht korrekt abgeführte Lohnsteuer. Ein erster Prozessanlauf gegen den Ex-Bürgermeister war im Juli gescheitert, weil der zuständige Richter erkrankt war. Nun hat das Amtsgericht insgesamt drei Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil wird Ende September erwartet.
Der bayerische Wald hat die höchste Wellnessdichte in ganz Deutschland. Nirgendwo sonst gibt es auf die Fläche verteilt so viele Wellnesshotels wie dort, berichtet das Internetportal idowa. Dass der bayerische Wald boomt hatte Andreas Brunner vom Hotel und Gaststättenverband auf einer Veranstaltung erwähnt- die hohe Zahl an Wellnessangeboten sei sicher auch ein Grund dafür. Der Landkreis Cham zählt mit 2,5 Millionen Übernachtungen im Jahr zu den Tourismusmagneten in Ostbayern.

25 000 Zuschauer haben im vergangenen Jahr den ersten Regensburger Weihnachtscircus zu einem Riesenerfolg gemacht. Grund genug für eine Neuauflage, finden die Veranstalter von Grandezza Entertainment. Unter dem Motto „Winter-Wunder“ ist vom 22.12. bis zum 08.01. im beheizten Zelt auf dem Regensburger Dultplatz ein komplett neues Programm zu sehen. Weltklasse-Artisten erzählen unter der Regie von Rodrigue Funke Geschichten von Liebe, Eifersucht und der Liebe nach sich selbst.