Ostbayern in 100 Sekunden vom 20. Mai

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat Beschwerde gegen die Haftentlassung des Eigentümers der niederbayerischen Firma Bayern Ei eingelegt. Laut Medienberichten wirft ihm die Staatsanwaltschaft immer noch vor, von den salmonellenbelasteten Eiern gewusst zu haben. Erst vor wenigen Wochen wurde der Mann aus dem Gefängnis entlassen- der Haftbefehl gegen ihn war aufgehoben worden. Damals sah das Gericht keinen dringenden Tatverdacht hinsichtlich einer Körperverletzung mit Todesfolge oder fahrlässiger Tötung. Die Staatsanwaltschaft sieht das anders und prüft derzeit, ob ein neuer Haftbefehl ausgestellt werden soll.

 

Das ist Kallifax, der Hund von Hundeführer Manuel Daming. Der holländische Schäferhund ist ein Brandmittelspürhund. Er ist speziell ausgebildet um mit seiner feinen Nase an Brandstellen zu schnüffeln. So kann ein Brandmittelspürhund feststellen, aus welchem Grund ein Feuer ausgebrochen sein könnte- und ob Brandbeschleuniger im Spiel waren. Am Donnerstag hatten Hundeführer und Spürnasen die Gelegenheit, auf einer speziellen Übungsanlage bei Rötz zu trainieren. Im Rahmen einer internationalen Arbeitstagung für Brandmittelhundeführer hatte das Bundeskriminalamt sogar speziell errichtete Brandstellen zur Verfügung gestellt.

 

Bei einem Unfall im Landkreis Cham ist gestern ein 82 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Er war in Grafenwiesen mit seinem Auto unterwegs und wollte eine Kreuzung überqueren. Dabei übersah der Mann einen aus Bad Kötzting kommenden Lastwagen. Der LKW konnte nicht mehr ausweichen und rammte die Beifahrerseite des Autos. Der 82-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Klinikum geflogen werden.