Ostbayern in 100 Sekunden vom 2. September

In den frühen Morgenstunden ist in Bad Kötzting ein Gebäude auf dem Campingplatz in der Jahnstraße völlig niedergebrannt. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Sachschaden von bis zu 200.000 Euro. Gegen vier Uhr verständigte ein Camper die Pächterin des Campingplatzes. Die anrückenden Feuerwehren mussten nicht nur das Feuer löschen, sondern auch Gasflaschen aus der Gefahrenzone bergen.

In Obertraubling könnte ein neues Teilezentrum von BMW gebaut werden. Bei BMW wird momentan ein solches Zentrum geplant. Es soll zur Versorgung von Kunden mit Ersatzteilen dienen. Durch die Nähe zum Standort Dingolfing ist eine Ansiedelung in Ostbayern laut BMW sehr wahrscheinlich. Laut Medienberichten kommt ausser dem Standort Obertraubling auch der Ort Bruckberg im Kreis Landshut in Frage.

Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs hat sich gestern den Fragen und Anregungen der Bürger gestellt- an einem recht ungewöhnlichen Ort. Der OB hatte 20 Regensburgerinnen und Regensburger zu einer Fahrt mit dem Dult-Riesenrad eingeladen. Auf der Herbstdult durften die ersten zehn Gäste gestern Abend ihre Anregungen und Wünsche loswerden, auch Kritik war von Wolbergs ausdrücklich erwünscht.

Zeitlarn hat das Finale des Bayern3-Dorffests knapp verloren. Um kurz nach 9 Uhr ist das Spiel endgültig entschieden worden. Bis kurz vor Schluss stand es 2:2 im Duell Zeitlarn gegen Altdorf. Nachdem sich Altdorf im ersten Spiel durchsetzen konnte, war beim zweiten Spiel Zeitlarn vorne. In Spiel drei kam es dann zur Sensation: Beide Teilnehmer hatten gleichzeitig den richtigen Promi erraten; Damit musste die Schätzfrage das Spiel entscheiden. Dabei mussten Vertreter beider Dörfer schätzen, wie viel Geld die drei Moderatoren insgesamt im Geldbeutel hatten. Altdorf setzte sich denkbar knapp durch.