Ostbayern in 100 Sekunden vom 2. Januar 2017

Siebter Raubüberfall in Regensburg innerhalb weniger Tage: Gestern Abend stürmten zwei unbekannte Männer eine Tankstelle im Regensburger Stadtosten. Die maskierten Täter erbeuteten Bargeld und Zigaretten.
In fünf der sieben Überfälle sind die Opfer mit einer Pistole bedroht worden. Die Täter erbeuteten jeweils Geld und Smartphones. Ob es Zusammenhänge zwischen den einzelnen Taten gibt – steht noch nicht fest. Näheres zu dieser Raub-Serie sehen Sie heute Abend im TVA Journal.

 

Der Regensburger Verkehrsverbund, kurz RVV, hat seine Tarife zum neuen Jahr angepasst. Die gute Nachricht dabei: Viel-Fahrer trifft die Tariferhöhung kaum. Und auch sonst hält sich die Anpassung in Grenzen:
Der RVV hat die Preise für Streifen-Tickets und Zeitkarten um durchschnittlich 1,6 Prozent erhöht. Grund hierfür sind gestiegene Personalkosten. Tages-Tickets bis Preisstufe 4 und Einzel-Tickets werden nicht teurer.

 

Noch im alten Jahr hat der EV Regensburg ein irres Spiel in Deggendorf in der letzten Minute mit 4:3 gewonnen. Die Tore für den EVR erzielten Nicola Gajovsky, Kevin Schmitt, Billy Trew und Svatopluk Merka. Das Derby war an Spannung kaum zu überbieten. Einmal führten die Hausherren, dann wieder die Gäste. Am Ende konnten die Regensburger mit drei Punkten die Heimreise antreten. Am Rande des Auswärtsspiels in Deggendorf wurde von den eigenen Fans eine Tasche voller Schläger entwendet. Mittlerweile haben sich die Diebe der Polizei gestellt. Die Tasche mit 20 bis 30 Schlägern wurde unbeschädigt zurückgegeben. Die Bilder zum Donau-Derby gibt es heute Abend TVA Journal.