Ostbayern in 100 Sekunden vom 19. März

Der Further Drachenstich ist in das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Das hat die Deutsche Unesco-Kommission am Freitag mitgeteilt. Das Feststpiel ist eines von insgesamt sieben Neuaufnahmen in das nationale Verzeichnis. Das ständig wachsende Verzeichnis soll die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in Deutschland zeigen.

Bereits Im Jahr 2015 ist der Further Drachenstich gemeinsam mit dem Pfingstritt in Bad Kötzting in das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.

Der am Freitag gewählte neue bayerische Ministerpräsident Markus Söder wird das Straubinger Gäubodenvolksfest eröffnen. Wie das Straubinger Tagblatt meldet, hat Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr die Zusage des Ministerpräsidenten bereits bestätigt. Söder hatte bereits das Gäubodenvolksfest eröffnet, damals noch als bayerischer Finanzminister.

Der als „Ministranten Mörder“ bekannt gewordene Mann ist heute (19.3.) in Regensburg zu 13 Jahren wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Laut Urteilsbegründung kommen dazu noch versuchte besonders schwere Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung. Er hatte versucht einen Mitpatienten im Straubinger Bezirkskrankenhaus umzubringen. Der 41-Jährige soll in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden. Im Alter von 18 Jahren hatte er einen 11-jährigen Ministranten ermordet, nach seiner Jugendstrafe ein weiteres Kind.