Ostbayern in 100 Sekunden vom 18. Juli

Heute wurde in Regensburg der Abschlussbericht zu Misshandlungen und Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen vorgestellt. Insgesamt hat es laut Bericht 547 Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt bei den Domspatzen gegeben, wobei Opferanwalt Ulrich Weber die sexuelle Gewalt bis 1972 als „hochplausibel“ beschreibt. So wäre die Vorschule der Domspatzen in Etterzhausen und Pielenhofen von Opfern als „Gefängnis“, „Hölle“ oder gar „Konzentrationslager“ beschrieben worden. Mehr zum Abschlussbericht sehen Sie heute ab 18 Uhr im TVA Journal.

 

Wann wird das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg seine Pforten öffnen? Auch nach dem Brand in der Bavariathek Anfang Juli ist der angepeilte Termin der Eröffnung Ende 2018. Laut eines Sprechers des Staatsministeriums will man zuerst die Untersuchung der Brandschäden abwarten, in circa drei bis vier Wochen würde man dann mehr wissen. Wenn sich der „worst case“ bewahrheitet, so der Sprecher könne sich die Eröffnung auch noch verschieben. Problematisch ist giftiger Rauch, der sich in einem Nebengebäude des Museums ausgebreitet hatte. Laut Ermittlern war wohl Brandstiftung die Ursache des Feuers.

 

Am Montag war Amy Macdonald zu Gast bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen in Regensburg. Die schottische Künstlerin unterhielt ihre Fans im Schlosshof blendend- doch die Singer-Songwriterin war bei weitem nicht der einzige Star bei den Schlossfestspielen. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis war hocherfreut, als sie ihren Sohn Albert begrüßen durfte. Heute tritt der italienische Superstar Zuccero bei den Festspielen auf. Alles zum Montag auf dem Schloss sehen Sie bei uns ab 18:45 Uhr in einer Blitzlicht Sondersendung.