Ostbayern in 100 Sekunden vom 17. September

In Regensburg hat der Stadtplanungsausschuss gestern über die Wohnungsbaupolitik der Stadt diskutiert. Die Opposition kritisierte die Pläne, mit verschiedenen Maßnahmen die städtische Stadtbaugesellschaft Stadtbau zu unterstützen, um schneller und günstig Wohnraum schaffen zu können. Zustimmung gab es für das Dörnberg-Viertel: Das 18.000 Quadratmeter großes Areal in Altstadtnähe kann bebaut werden. Auf dem Grundstück eines Münchner Investors sollen 1.250 Wohnungen und Stadthäuser entstehen. Das so genannte Dörnberg liegt zwischen Bahngleisen und der JVA. 15 Prozent der Fläche werden Sozialwohnungen. Ein eigener Zusteigepunkt zur Bahn wird jedoch nicht realisiert. Eine Brücke im Westen des Baugebiets wird daher kleiner ausfallen als ursprünglich geplant. Die Opposition kritisierte das: So verbaue man sich die Weichen für einen späteren Ausbau.

 

Die Erweiterungsarbeiten der Römersauna in der Limes-Therme in Bad Gögging schreiten voran. Seit dem Sommer entstehen auf dem Gelände der Limes-Therme unter anderem ein neuer Massagebereich und ein Gastrogebäude. Auch die Bodenplatten für eine neue Riesensauna wurden schon gelegt. In der sogenannten Sauna-Arena haben ab August 2016 bis zu 70 Personen Platz. Die Arbeiten kosten mehr als 4 Millionen Euro.

 

Bayernweit zeigt sich das Wetter morgen von seiner launischen Seite. Fast überall bleibt es mit Werten um die 20 Grad kühl. Unterbrochen durch kurze leichte Regenschauer bleibt es flächendeckend bewölkt.

Der 3-Tage Trend: Das Wochenende bietet tagsüber stabile Temperaturen zwischen 21 und 20 Grad. Es wird wohl locker bewölkt bleiben, soll dafür aber nicht regnen. Versuchen sie den Frühherbst so gut es geht draußen zu genießen. Am Montag wird es ein wenig kühler.