Ostbayern in 100 Sekunden vom 16. September

 

 

Über 1,7 Millionen Euro Fördergelder für schnelles Internet dürfen sich sechs ostbayerische Kommunen freuen. Aufgeteilt wird die Summe auf die Städte Regensburg und Hemau, sowie die Gemeinden Bernhardswald, Hagelstadt, Obertraubling und Sinzing. Sie sind auf dem besten Weg zur digitalen Autobahn, so Markus Söder.

Die Förderbescheide hat der Finanz- und Heimatminister heute Vormittag gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Albert Füracker, übergeben. Allein 980.000 Euro gehen dabei nach Hemau.

 

Jahrzehntelang mussten die Ostbayern auf eine direkte Zuganbindung zum Münchener Flughafen warten. Jetzt ist ein Ende in Sicht. Ab 2018 wird es einen stündlich fahrenden Expresszug vom Regensburger Hauptbahnhof aus geben. Das hat Innenminister Joachim Hermann am Dienstag bekannt gegeben. Grundlage hierfür ist die Neufahrner Kurve. Bislang mussten Reisende erst mit dem Zug in die Münchener Innenstadt fahren und anschließend dort auf die S-Bahn umsteigen oder aber von Freising aus den Bus nehmen.

Seit gestern steht auch in der Stadt Neutraubling eine erste Elektroladesäule. Gemeinsam mit Landrätin Tanja Schweiger und Neutraublings Bürgermeister Heinz Kiechle, hat REWAG – Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes gestern die Säule auf dem Parkplatz der Realschule in Betrieb genommen. Eigentümer ist der Landkreis Regensburg. Betrieben wird die Säule mit 100 Prozent Ökostrom. Die REWAG treibt den Ausbau der Elektro-Mobilität derzeit gezielt voran. Bis Ende des Jahres sollen heuer deshalb insgesamt bis zu 18 Ladestationen aufgestellt werden.