Ostbayern in 100 Sekunden vom 16. November

Am gestrigen Volkstrauertag haben Menschen in ganz Ostbayern den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Mehr denn je rückte in diesem Jahr aber auch die aktuelle Situation von Flüchtlingen und die Gewalt auf der ganzen Welt in den Vordergrund. So schloss Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs auch die Opfer der Anschläge von Paris in die Gedenkstunde ein. In seiner Rede und auf seiner Facebookseite forderte der OB ein gemeinsames Erinnern. Die Gedenkstunde solle man auch als Bekenntnis gegen die Kriege unserer Tage begreifen.

 

Am 31. Januar 2016 soll es in Regensburg wieder so oder so ähnlich aussehen – nach acht Jahren wird sich dann wieder der Regensburger Gaudiwurm durch die Straßen schlängeln. // Auf mindestens 20 Wägen und 50 Gruppen hofft die Narragonia. Ein Teilnehmer steht jetzt schon fest – die Kapelle Josef Menzl wird sich an dem Gaudiwurm beteiligen. Wer an dem Faschingszug teilnehmen möchte, der kann sich sowohl bei der Narragonia als auch der Lusticania melden.

 

Morgen wird es in Ostbayern regnen. Ein Temperaturwert von 11 Grad setzt sich größtenteils durch. In Straubing liegt der Wert bei 12 Grad. Leichter Regen und Wolken halten sich in den nächsten drei Tagen hartnäckig, aber die Temperaturen liegen tagsüber weiterhin bei etwa 10 bis 13 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag sinken die Werte nachts nicht unter 9 Grad.