Ostbayern in 100 Sekunden vom 14. März

In Regensburg hat das neue Viertelzentrum Königswiesen-Nord eine Baugenehmigung erhalten. Am Standort werden neben rund 6.500 Quadratmetern Gewerbe und Dienstleistungsfläche auch circa 540 Wohnungen entstehen. Bei 20 Prozent davon handelt es sich um geförderten Wohnraum. Zuvor hatte es in der Bevölkerung Bedenken gegeben, was die Gebäudehöhe angeht. Die Projektverantwortlichen haben daraufhin gemeinsam mit Bürgern und der Stadt Kompromisslösungen erarbeitet. Unter anderem werden weniger Wohneinheiten als zunächst geplant gebaut.

Über 60 Jahre hat Richard Eckert in Regensburg seine Schusterei betrieben. Jetzt ist er im Alter von 89 Jahren gestorben. Eckert war gemeinsam mit seiner Frau Anna Maria eine echte Regensburger Institution. Auch wir haben ihn oft in der Schuhmacher- Werkstatt besucht.  Zum Beispiel im Jahr 2015, als die Eckerts 65. Hochzeitstag gefeiert haben. Seine herzliche Art wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Die Beisetzung findet im engen Familienkreis statt – anstelle von Kränzen oder Blumen bittet die Familie um Eine Spende an die Caritas Sozialstation Regensburg.

Abtauchen in fiktive Geschichten mit realen Ort, die vielleicht gleich um die Ecke liegen? Diese Möglichkeit bieten Regionalkrimis. Und vielleicht liegt darin auch das Geheimnis der millionenfach verkauften Bücher. Fünf Regionalkrimiautoren sind gestern im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Regensburg zusammengekommen. Nicht, weil sie etwas verbrochen haben, sondern um dort aus ihren Werken zu lesen. Mehr zu dieser besonderen Krimilesung sehen Sie heute ab 18 Uhr im TVA Journal.