Ostbayern in 100 Sekunden vom 14. Februar 2018

Seit gestern werden an der Autobahn A3 weitere Vorbereitungen zum Ausbau getroffen. Ein Spezialteam untersucht die Umgebung nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg. Mit einem Messgerät können die Experten Unregelmäßigkeiten unterhalb der Erdoberfläche erkennen und anschließend auswerten. Zu Ausgrabungen und eventuellen Bombenentschärfungen wird es allerdings nicht kommen. Die Untersuchungen wirken sich auch auf den aktuellen Verkehr aus, bis zum morgigen Donnerstag wird die Autobahn teilweise verengt. Mehr zum Thema sehen Sie heute Abend bei uns im TVA Journal.

 

Gestern haben rund 100 Menschen in St. Englmar ihre alten Holzbretter ausgepackt und sind die Skipiste hinunter gefahren. Alle drei Jahre veranstalten die Menschen des Ortes ein Nostalgie-Skirennen: Dabei geht es nicht darum, wer als Erstes im Ziel ist, sondern um den Spaß. Das Skifahren hat übrigens ein Regensburger vor 100 Jahren nach Sankt Englmar gebracht.

 

Das war‘s jetzt also mit dem Fasching. Pünktlich um Mitternacht ist der diesjährige Prinz Luka der erste von der Trauergemeinde der Saturnalia verabschiedet worden. Davor wurde in der Stadthalle Neutraubling aber nochmal richtig gefeiert. So hat die Showtanzgruppe nochmal ihr Bestes gegeben als sie das Märchen Alice im Wunderland tänzerisch wiedergegeben hat. Mehr zum Faschingsbegräbnis sehen Sie heute Abend im TVA Journal.

 

LS