Ostbayern in 100 Sekunden vom 13. Juli

Für die Ostbayerische Technische Hochschule in Regensburg gibt es einen Geldsegen von der europäischen Union. Rund 1,5 Millionen Euro fließen an die OTH, damit werden vier Projekte durch das Programm Interreg V-A gefördert. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tschechien zu intensivieren. Eines der Projekte befasst sich zum Beispiel mit grenzüberschreitender Energieinfrastruktur. Gemeinsam mit der Universität Pilsen und weiteren Hochschulen sollen neue Strategien im Energiebereich entwickelt werden. In einem weiteren geförderten Projekt arbeiten die Regensburger mit einer Hochschule in Budweis zusammen.

 

Vor dem Regensburger Verwaltungsgericht wird heute eine Klage von Philipp Graf Lerchenfeld und weiteren Klägern gegen die Regierung der Oberpfalz verhandelt. Der Bundestagsabgeordnete will verhindern, dass eine neue Straße gebaut wird. Die sogenannte „Südspange“ würde auf Ackerflächen von Lerchenfeld und weiteren Landwirten verlaufen. Die Kläger befürchten, dass damit ihre Existenz bedroht sei. Eigentlich sollte die Straße einen Bereich der B15 zwischen Neutraubling und Obertraubling entlasten. Ursprünglich hätte die Straße bereits vor mehr als drei Jahren gebaut werden sollen.

 

Auch in den kommenden Tagen wird es in Bayern regnen. Der Deutsche Wetterdienst warnt heute vor Dauerregen in Ostbayern, im Bayerischen Wald könne es sogar bis zu 30 Liter pro Quadratmeter regnen.

Bis Ende der Woche nimmt die Regenwahrscheinlichkeit aber immer mehr ab. Schon am Samstag sollte das Thermometer dann auch wieder die 20 Grad Marke knacken! Nach nur 18 Grad am Donnerstag und Freitag erwartet uns ein sonniges Wochenende, bevor es dann Anfang der nächsten Woche wieder regnen könnte.