Ostbayern in 100 Sekunden vom 12. September

Die Verteidiger des vorläufig suspendierten Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs haben mehr Zeit, um sich mit den Akten zu beschäftigen und eine Stellungnahme vorzubereiten. Die Verteidigung hat vom Gericht eine Fristverlängerung bis 31. Oktober erhalten. Wie uns ein Gerichtssprecher bestätigt, ist das bei umfangreichen Verfahren durchaus öfter der Fall. Auch eine weitere Fristverlängerung wäre möglich, allerdings ist hier laut Gerichtssprecher die Beschleunigung des Verfahrens im Blick zu behalten. Im nächsten Schritt müssen alle Prozessbeteiligten ein Statement abgeben, je nach Beweislage sind laut Gerichtssprecher vor einem möglichen Hauptverfahren gegen Wolbergs auch noch Nachermittlungen möglich. Ende Juli hatte die Staatsanwaltschaft wegen Bestechlichkeit, Vorteilsnahme und Verstößen gegen das Parteiengesetz Anklage erhoben.

Die Ferien sind vorbei: In Bayern müssen rund 1,7 Millionen Schüler und mehr als 100.000 Lehrer wieder zur Schule! Für 112.000 Schülerinnen und Schüler ist es sogar der erste Schultag. Im Vorfeld hat die Polizei bereits Autofahrer aufgefordert, auf die Erstklässler und auch alle anderen Schüler zu achten. Wir haben heute die kleine Clara bei ihrem ersten Tag an der Bischof Manfred Müller Schule in Regensburg begleitet. Mehr dazu sehen Sie heute ab 18 Uhr im TVA Journal.

Genau elf Jahre ist der Besuch von Papst Benedikt in Regensburg jetzt her. Passend zum Jubiläum soll heute in Regensburg ein Denkmal enthüllt werden. Ein Modell des Denkmals wurde bereits im April vorgestellt. Es stammt aus der Hand des Künstlers Joseph Michael Neustifter. In Zukunft wird es vor der Regensburger Schottenkirche zu sehen sein.