Ostbayern in 100 Sekunden vom 11. November

Momentan dürfen wir auch in Ostbayern ganz und gar nicht typisches Novemberwetter genießen. Laut Meteorologen ist der November heuer schon um sechs Grad wärmer als der langjährige Durchschnitt. Es könnte der wärmste Monat November seit 1761 werden- sofern die Temperaturen auch weiterhin so mild bleiben. Der US-Wetterdienst NOAA hat übrigens vorausgesagt, dass der November am Ende bis zu vier Grad zu warm ausfallen dürfte. Welche Auswirkungen das zum Beispiel auf die Pflanzenwelt hat, verraten wir heute im TVA Journal.

 

Bei der Students Charity Fight Night fliegen die Fäuste für den Guten Zweck. Gestern stand in Regensburg einer der ersten offiziellen Termine für die Amateurboxer an. Im Klein Kaspar ging es für die Teilnehmer der Fight Night auf die Waage. Am 19. November treten im Mylo in Regensburg Ingsesamt 12 Studenten in 6 Kämpfen gegeneinander an. Natürlich wird für den guten Zweck geboxt – Christoph Wenzl zum Beispiel steigt für das TAHA-Schul-Projekt in Ghana in den Ring.

 

Die Industrie und Handelskammer veröffentlichte am Dienstag eine Studie über die Auswirkungen des Tourismus auf die Region. In Ostbayern liegt der Bruttoumsatz des Tourismus demnach bei 4,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. 2014 gab es viermal mehr Tagesreisen, als Übernachtungen. Knapp die Hälfte davon entfallen allein auf den Tagestourismus. Einnahmen aus dem umstrittenen Kreuzfahrttourismus wurden in der Studie allerdings nicht ermittelt.