Ostbayern in 100 Sekunden vom 10. Februar

Fast 400 000 Euro in einer Minute und 14 Sekunden Das war die Ausbeute von vier Uhrendieben, die Anfang August das Juweliergeschäft Mühlbauer in Regensburg ausgeraubt haben. Der erste der vier Täter steht ab heute vor dem Regensburger Landgericht. Bereits seit dem 6. August sitzt der gebürtige Litauer in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm besonders schweren Raub, gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung in Mittäterschaft vor. Der 23-Jährige ist einer von drei inzwischen gefassten mutmaßlichen Tätern, nur einer der vier Komplizen konnte bisher noch nicht identifiziert werden.

 

Gestern haben sich auf der A93 bei Pentling mehrere folgenschwere Unfälle ereignet. Gegen 21:45 Uhr fiel ein Baum auf die Fahrbahn, Mehrere Fahrzeuge kollidierten damit. Eine Familie wollte beim Absichern der Unfallstelle helfen, der Mann und die 16-jährige Tochter stiegen aus dem Auto aus und näherten sich der Unfallstelle, als ein weiterer Autofahrer dem Baum auswich und dabei ins Schleudern geriet. Er erfasste die Tochter und den Mann. Die Beiden wurden bis in den nahegelegenen Grünstreifen geschleudert und leicht beziehungsweise schwer verletzt. Die im Fahrzeug gebliebene Mutter erlitt einen schweren Schock.

 

Am unsinnigen Donnerstag feiert ganz Dietfurt Chinesenfasching. Der ist mittlerweile auch weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Es gibt dort aber noch eine weitere Tradition, die auf den ersten Blick vielleicht etwas unheimlich anmutet. Zum Kehraus am Faschingsdienstag tragen die Dietfurter ihren Fasching zu Grabe. Der Begräbnisverein fährt den Fasching im Holzsarg von Wirtshaus zu Wirtshaus, bis er dann am Ende am Stadtplatz unter Gesang und Wehklagen der Bürger in Brand gesetzt wird.