Ostbayern in 100 Sekunden vom 09. August

Die Flüchtlingsgruppe, die vor knapp einem Monat den Regensburger Dom besetzte, hat gestern das Pfarrheim St. Emmeram verlassen. Gegen 18:15 Uhr konnte die Polizei ihren Einsatz vor Ort beenden. Die 16 noch im Gebäude ausharrenden Menschen haben das Gebäude nach Aufforderung der angerückten Einsatzkräfte freiwillig verlassen. Gegen zwei Männer liegen laut Polizei Abschiebehaftbefehle vor. Sie sollen heute vor den Ermittlungsrichter treten. Das Bistum Regensburg reagierte bereits am Abend auf die erfolgreiche Räumung. Generalvikar Michael Fuchs zeigte sich erleichtert. Die letzten Wochen hätten aber auch Grenzen aufgezeigt. Trotzdem sollen im Bistum keine Kirchen zugesperrt werden. Die Flüchtlingsgruppe hatte im Pfarrheim ihren Protest fortgesetzt. Es ging ihnen um Bleiberecht für von Abschiebung bedrohte Menschen.

 

Dass eine 19-Jährige Fahranfängerin diesen Crash überlebt hat, ist fast unglaublich. Am Montagabend kam sie aus noch ungeklärter Ursache auf der B8 bei Kneiting von der Fahrbahn ab.

Ihr Auto rutschte einen Abhang hinab und krachte in einen Baum. Das Fahrzeug blieb völlig demoliert in den Büschen liegen.
Die junge Frau hatte riesiges Glück, denn sie konnte selbst aus dem Wrack klettern. Sie wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht- angesichts dieser Bilder kann man sagen, dass sie mindestens einen Schutzengel hatte!

 

Nachdem die Regensburger Firma Axvitalis in der vergangenen Woche Eier aus Freilandhaltung zurückrufen musste, gibt das Unternehmen jetzt Entwarnung. In neuen Tests konnten keine weiteren Campylobacter-Bakterien in den Proben festgestellt werden. Das Unternehmen hatte vergangene Woche über das Portal lebensmittelwarnung.de mitgeteilt, dass in einer Probe Bakterien auf Eierschalen festgestellt wurden. Campylobacter-Bakterien können unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen.