Ostbayern in 100 Sekunden vom 07. Oktober

Heute Nacht hat sich auf der B8 in Straubing ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. In den frühen Morgenstunden geriet ein Autofahrer aus noch ungeklärter Ursache auf Höhe des Aster Wegs auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Autofahrer noch an der Unfallstelle verstarb. Der LKW-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Bundestraße war bis in den Vormittag hinein gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 115.000 Euro geschätzt.

 

Gestern hat der offizielle Spatenstich für die neue Stadthalle in Cham stattgefunden. Zahlreiche Gäste haben sich auf dem Areal, auf dem bereits die alte Stadthalle stand, eingefunden. Landrat Franz Löffler sprach von einem „Jahrhundertbauwerk“. Im Jahr 2017 soll die neue Stadthalle fertiggestellt sein. Die Kosten belaufen sich auf über 20 Millionen Euro. Die alte Stadthalle war in den vergangenen Wochen der Abrissbirne zum Opfer gefallen. Zuletzt waren in ihr Flüchtlinge untergebracht.

 

2,7 Millionen Euro hat die Stadt Regenburg im vergangenen Jahr für die Pflege der Parks und Allen im Stadtgebiet ausgegeben. Runtergebrochen auf die Einwohnerzahl entspricht das 17,25 Euro pro Bürger. Diese Zahlen hat das städtische Gartenamt gestern Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. In einem bundesweiten Ranking, an dem 10 Städte teilgenommen haben, stehe Regensburg sehr gut da, so der Leiter des Gartenamts. Aber: Die Anzahl der Grünflächen wachse von Jahr zu Jahr und sorge für erhebliche Mehrarbeit bei den Mitarbeitern des Gartenamts. Bürgermeister Jürgen Huber betonte die Wichtigkeit des Stadtgrüns für alle Bürger, da diese zu einem großen Teil das Wohlbefinden und die Gesundheit fördere: Regensburg sei eine der grünsten Städte Deutschlands, so der Grünen- Politiker.