TVA

Ostbayern in 100 Sekunden vom 06. September

Eine ehemalige Lehrerin aus Regensburg hat im vergangenen Jahr offenbar Hassbriefe verschickt. Laut einem Bericht von regensburg digital.de haben sowohl Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer, der Wenzenbacher Bürgermeister Sebastian Koch und die jüdische Gemeinde Regensburg solche Briefe erhalten. Die Briefe hatten teils fremdenfeindliche, im Fall der jüdischen Gemeinde auch antisemitische Inhalte.
Laut Staatsanwaltschaft sind die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Fall Koch schon beendet. Die Briefe an die jüdische Gemeinde werden noch untersucht. Es geht um Volksverhetzung und Beledigung.

 
Abensberg hat eine neue Gillamoos-Dirndlkönigin. Die 20 jährige Julia Kiermeier aus Abensberg hat sich gestern Abend gegen fünf Mitbewerberinnen durchgesetzt und wird jetzt die Stadt Abensberg und den Gillamoos ein Jahr lang vertreten. Ihre Vize-Königin ist Daniela Büchl aus Pürkwang. Die 18 jährige Schülerin hatte mit Abstand die größte Fangemeinde im Bierzelt mit dabei. Julia und Daniela tragen ihre Kronen bis zum Gillamoosmontag im nächsten Jahr, dann wird 2017 die 47. Gillamoos Dirndlkönigin gewählt.
 

Wird der Lichtkonzern Osram bald zusätzliches Geld in sein Regensburger Werk stecken? Laut Informationen des Handelsblatts prüft der Konzern derzeit aufgrund großer Nachfrage nach hochwertigen Chips, mehr Geld am Standort Regensburg und in China zu investieren. Die Computerchips im Premiumbereich kommen zum Beispiel bei Smartphones und Virtual-Reality-Brillen zum Einsatz. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Konzern eine Investition von einer Milliarde Euro in Malaysia angekündigt. Ein Teil dieser Mittel könnte jetzt nach dem Bericht des Handelsblattes auch nach Regensburg fließen.

Weitere Beiträge

Wahlunterricht "Archiv und Schule" 00:02:02 Die Regensburger Altstadt hat viele bekannte, aber auch unbekannte Denkmäler. Der Wahlunterricht „Archiv und Schule“ des Von-Müller-Gymnasiums hat nun diese versteckten Denkmäler gesucht und genauer erforscht. Regensburger Apotheken spenden 13.500 Euro 00:00:28 27 Apotheken in Regensburg spenden an das Kinderzentrum St. Vincent Roboterwettbewerb an der OTH 00:02:01 Bereits zum 5. Mal fand der internationale Roboterwettbewerb "First Lego League" an der OTH Regensburg statt. Die große Gala: „Menschen, die bewegen“ 02:22:00 Das Jahr 2016 war ein sehr bewegendes. Auch in unserer ostbayerischen Heimat. Die MZ, Charivari und TVA haben eine Gala auf die Beine gestellt, bei der die Menschen gewürdigt worden sind, die uns in 2016 bewegt haben. TVA-Wochenrückblick vom 10. Dezember 2016 00:28:26 TVA-Wochenrückblick vom 10. Dezember 2016, präsentiert von Rudolf Heinz TVA Journal vom 09. Dezember 2016 00:29:22 TVA Journal vom 09.12.2016, präsentiert von Rudolf Heinz Das Schaufenster Ostbayern vom 09. Dezember 2016 00:30:13 Das Schaufenster Ostbayern vom 09. Dezember 2016 Ursprung der Weihnachtsbräuche: Kletzenbrot 00:01:18 Die Schauspieler der Regensburger Stadtmaus haben sich wieder eine Weihnachtstradition vorgenommen und stellen diese anschaulich vor! Chamer Land: Erster Skilift hat geöffnet! 00:04:13 Gerade Familien zieht es in den Weihnachtsferien oft in die Berge zum Ski Fahren. Wir haben den ersten offenen Skilift bei uns im Landkreis besucht – ein Skigebiet näher als man denkt. Endlich Freitag: Die Tipps fürs Wochenende 00:01:44 Das ist am Wochenende in Ostbayern geboten: Wir haben unsere Freizeittipps für Sie gesammelt! Waldmünchen: Haftbefehl gegen Vater 00:00:30 Nachdem im Landkreis Cham ein fünfjähriger Junge mit schweren Brandverletzungen aufgefunden wurde, ist jetzt auch der Vater des Kindes in Haft. Gegen die Mutter des Kindes wurde bereits im Oktober Unterbringungsbefehl erlassen. Es geht um versuchten Mord durch Unterlassen. Der Junge soll in Waldmünchen angezündet worden sein- Die Kripo sucht jetzt auch nach Hinweisen zu einer Kunststoffkanne wie dieser, die am Tatort entdeckt wurde. Sie wurde möglicherweise in der Nähe des Tatorts entwendet. Mit neuen Hinweisen hofft die Kripo, die Hintergründe der Tat aufzuklären. Straubing: Not-Dach für Rathaus 00:00:30 Knapp zwei Wochen nach dem Brand des Straubinger Rathauses wird im Gebäude immer noch aufgeräumt. Wie die Stadt mitteilt, verzögert sich ein Notdach über dem Verwaltungsbereich des Rathauses etwas. Am Samstag soll die Abdeckung fertig sein. Die zerstörte Deckenkonstruktion, zum Beispiel im Sitzungssaal, müssen die Helfer ganz vorsichtig abmontieren. Laut Stadt werden alle Arbeiten in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz durchgeführt. Das historische Rathaus soll mithilfe von Verkleidungen vor weiteren Schäden geschützt werden.