Ostbayern in 100 Sekunden vom 05. Februar

Das Projekt „Bündnis für Wohnen“ in Regensburg wurde auf Eis gelegt. Das hat die bunte Koalition im Stadtrat bekannt gegeben. Im vergangenen September hat bereits ein erster sogenannter Wohnungsgipfel stattgefunden. Dort war scheinbar schon zu erkennen, dass die Interessen der über 20 Vertreter weit auseinander gingen. Dieser Arbeitskreis war eigentlich Teil des Koalitionsvertrags, jetzt soll das Thema aber überarbeitet werden. Um überteuerte Wohnungen zu vermeiden, hat die Koalition ursprünglich geplant, städtische Wohnbauflächen im Rahmen des Forums zu bezahlbaren Preisen auszuschreiben.

 

Positive Neuigkeiten hat der Geflügelhof Haberzeth aus Mitterkreith bei Roding zu vermelden. Auf dem Hof war Anfang Dezember der Virus H5N2, auch bekannt als Geflügelpest, entdeckt worden. Daraufhin mussten 13.000 Legehennen, Enten und Gänse notgeschlachtet werden. Jetzt zieht jetzt dort wieder Leben ein. Erste Tiere wurden bereits angeliefert und auch der Hofladen sperrt am kommenden Dienstag wieder auf.

 

Seit einigen Wochen übt der SSV Jahn Regensburg jetzt schon für die Restrückrunde in der Regionalliga Bayern. Der neue Trainer Heiko Herrlich will in erster Linie die Abwehrarbeit verbessern. In den ersten vier Testspielen sprang allerdings noch kein einziger Sieg heraus. Morgen früh geht es für den Jahn bis zum 12. Februar ins Trainingslager nach Slowenien. Am Mittwoch steigt dort das nächste Vorbereitungsspiel. Dann hoffentlich mit dem ersten Sieg in der Wintervorbereitung.