Ostbayern in 100 Sekunden vom 01. Oktober

Der Bund der Steuerzahler hat Regenburg für den Bau seiner Fußballarena gerügt. 52 Millionen Euro für einen viertklassigen Verein auszugeben, nannte der Verband einen Fall von Steuerverschwendung. Es handle sich um ein Prestigeobjekt zulasten der Steuerzahler – so der Bund der Steuerzahler. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs reagierte erbost auf die Kritik aus München. Das Stadion sei nicht als Momentaufnahme zu sehen, sondern eine Anlage für mehrere Jahrzehnte.

45 Millionen Euro gibt die Stadt Regensburg bis 2019 für Kultur aus. Der Kulturausschuss des Stadtrats hat dieses Investitionsprogramm gestern beschlossen. Fast die Hälfte fließt als Anteil in das vom Freistaat gebaute Museum Haus der bayerischen Geschichte am Donaumarkt. Der Rest verteilt sich auf den Neubau eines Museumsdepots für die städtischen Museen, den Umbau der Musikschule in eine Schauspielschule und weitere kleinere Projekte.

Bereits zum 65. Mal präsentiert die Regensburger Traditionsbrauerei Kneitinger heute ihr Bockbier. In diesem Jahr wird der Sud etwas süßer ausfallen als in den Vorjahren, weil das Bier mit weniger Hopfen gebraut wurde. Der dunkle Bock bringt es auf 6,5 Prozent Alkoholgehalt und 16,8 Prozent Stammwürze. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs zapfte heute Morgen das erste Fass an. Dem voraus ging ein Umzug mit Ziegen und Pferdegespann.