Ostbayern in 100 Sekunden vom 01. März

Regensburgs vorläufig suspendierter Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ist gestern aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die Haft des OBs ist unter Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Wolbergs muss sich an mehrere nicht genauer genannte Kontaktverbote halten. Sollte Wolbergs dagegen verstoßen, könnte die Untersuchungshaft wieder in Kraft treten. Für die Stadt Regensburg ändert sich zunächst nichts. Bürgermeisterin Gertrud Malz-Schwarzfischer führt die Dienstgeschäfte, da Wolbergs nach wie vor des Dienstes enthoben ist. Wolbergs Anwalt hat gestern erklärt, dass der OB den Kampf gegen die Spekulationen und Mutmaßungen zu seiner Person aufnehmen werde. Wir zeigen heute im TVA Journal mehr zum Thema.

 

Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat ist im Februar leicht gesunken. Im Februar waren 273.000 Menschen in Bayern ohne Job. Das sind etwa 3.000 weniger als noch im Januar und sogar über 15.000 weniger als vor einem Jahr! Und die Bundesagentur für Arbeit hat sogar noch bessere Nachrichten, denn man geht davon aus, dass die Arbeitslosigkeit durch die Frühjahrsbelebung bald noch deutlicher zurückgehen werde.

Der Falkenstein-Radweg zwischen Wenzenbach und Regensburg sorgt momentan für Gesprächsstoff: Denn der Radweg ist auf über drei Kilometern noch nicht asphaltiert. Auf der einen Seite ärgert das die Radfahrer, die täglich beruflich auf dem Radweg hin und her pendeln – auf der anderen Seite freuts die Läufer und Fußgänger, weil Schotter besser für die Gelenke ist.