Ostbayern in 100 Sekunden vom 01.03.2013

Rund 1.000 Gläubige haben sich gestern Abend mit einem Gottesdienst im Regensburger Dom von Papst Benedikt dem XVI. verabschiedet. Bischof Rudolf Voderholzer feierte das Pontifikalamt, bei dem auch die Domspatzen zu Ehren des scheidenden Papstes sangen. Voderholzer betonte, wie sehr Papst Benedikt alle Gläubigen gestärkt habe, durch seine Person, aber auch durch seine Bücher. Gestern Abend um 20 Uhr endete die Amtszeit des Papstes. Im ganzen Bistum läuteten daher die Kirchenglocken.  

Die Stadt Regensburg wird keinen Runden Tisch wegen der Rodungen am Donauufer einrichten. Die Grünen-Fraktion im Stadtrat hatte das bereits im Januar beantragt. Da die Rodung abgeschlossen sind, mache der Tisch wenig Sinn, so der OB gestern im Stadtrat. Bei der Neubepflanzung werde die Stadt jedoch mitreden. Der Naturschutzbeirat beschäftigt sich am 13. März mit diesem Thema.

Die Stadt Regensburg bekommt ein Tagungszentrum mit rund 750 Plätzen. Im denkmalgeschützten, alten Schlachthof soll es im April 2015 eröffnet werden. Das Immobilienzentrum saniert den äußeren Teil des Gebäudes, den Innenausbau übernimmt die Stadt Regensburg. Geschätzte Kosten: 6,5 Millionen – netto. Die städtische Regensburg Tourismus GmbH mietet das Gebäude für 30 Jahre und trägt auch das geschätzte jährliche Defizit von 600.000 Euro.   

Pünktlich zum  meteorologischen Frühling steigen auch die Temperaturen. Endlich wird es wieder wärmer. In ganz Bayern können wir uns über fünf, sechs Grad freuen. Und in den nächsten Tagen wird es noch besser. Dann kommt nämlich auch noch die Sonne dazu.