Ostbayern in 100 Sekunden am 18.02.

 In den letzten Wochen wurden rund 100 Bäume bei den Schillerwiesen an der Donau in Regensburg gefällt. Erst gestern gab es deshalb eine Demonstration mit 400 Teilnehmern. Weiteren Protesten möchte das Wasserwirtschaftsamt  jetzt frühzeitig zuvorkommen. Heute informierte es bei einem Pressetermin über weitere geplante Rodungsarbeiten zum Hochwasserschutz. Diesmal am Regen in Reinhausen. Morgen beginnen hier die Rodungen um das Baufeld für den Hochwasserschutz frei zu machen.

 Die Stadt Regensburg muss für die Organisation der Landesausstellung des Hauses der Bayerischen Geschichte einiges an Geld zuschießen. Um die 800 000 Euro wird die Ausstellung die Stadt kosten. Insgesamt 1,4 Millionen Euro sind für die sieben Monate dauernde Ausstellung veranschlagt. Die Landesausstellung für Bayerische Geschichte findet nächstes Jahr zum zweiten Mal in Regensburg statt. Sie beschäftigt sich mit Kaiser Ludwig den Bayern. Dieser hat Regensburg während seiner Regierungszeit im 14. Jahrhundert oft besucht. Die Landesausstellung findet zu seinem700 Krönungsjubiläum statt.

 Zum Abschied des Papstes gibt es am 02. März ein geistliches Konzert. Schirmherr ist Papstbruder Georg Ratzinger. Das Konzert soll die Verbindung zwischen Glauben und Leiden verdeutlichen. Es findet am 2. März um 15 Uhr in der Alten Kapelle in Regensburg statt. Botschaften Benedikts des XVI werden dort von geistlichen Arien und Chorälen zur Passionszeit umrahmt werden. Auch der neue Bischof Rudolf Voderholzer wird sich mit einem Grußwort an die Konzertbesucher wenden.

 Die nächsten Tage bleiben trüb, dabei schneit es immer wieder. Und es wird noch kälter.  Zum Wochenende hin, müssen wir nachtsüber sogar mit zweistelligen Minusgraden rechnen. Doch im Gegenzug lässt sich am Ende der Woche wieder öfters die Sonne blicken.

JE, 18.02.2013