Ostbayern in 100 Sekunden

33 Millionen hat sie gekostet, drei Jahre lang wurde an ihr gearbeitet. Jetzt ist sie fertig und wird am Donnerstag der Öffentlichkeit präsentiert: Die EU-Studie zum umstrittenen Donauausbau zwischen Straubing und Vilshofen. In der Studie wurden zwei Ausbauvarianten untersucht. Im Kern steht die Frage, ob der Donauausbau mit oder ohne Staustufe realisiert werden kann. Untersucht wurden Fragen im Hinblick auf Umweltauswirkungen und Wirtschaftlichkeit der beiden Varianten. Über den geplanten Ausbau des rund 70 Kilometer langen Abschnitts zwischen Straubing und Vilshofen wird seit Jahrzehnten diskutiert.

Heute wird am Landgericht Regensburg das Urteil gegen einen 52-Jährigen Taubenzüchter aus dem Landkreis Straubing-Bogen erwartet. Der Mann soll versucht haben, seine Frau mit Rattengift zu töten. Er selbst bestritt die Vorwürfe. Ihm wird vorgeworfen, er wollte seine Frau umbringen, damit er mit einer anderen Frau nochmals Kinder bekommen könne. Der Sohn aus der Ehe war vor der Tat an Krebs gestorben.

Der Landkreis Kelheim zieht die Schuldenbremse. Vor allem die Straßen werden im nächsten Jahr vernachlässigt. Ausbesserung von Kreisstraßen? Kein Geld dafür da in 2013. Nur eine einzige Kreisstraße wird erneuert. Trotzdem wird im Jahr 2015 ein Schuldengipfel von 39 Millionen Euro erreicht werden. Schuld daran: In Schulen und in die beiden Krankenhäuser muss auch in den kommenden Jahren stark investiert werden.

Am Donnerstag bekommen wir in Bayern alles andere als Novembertemperaturen. Das Quecksilber steigt im unterfränkischen Würzburg sogar auf ungewöhnliche 8 Grad. Sonne ist aber Mangelware. Nur selten löst sich der Nebel auf. Auch in den kommenden Tagen wird sich wettertechnisch nicht viel ändern. In der Nacht gibt es Nebel. Wo es im Laufe des Tages aufklart, bleibt es schön. Die Höchstwerte liegen je nach Sonnenschein um die 5 bis 6 Grad.