Ostbayern in 100 Sekunden

24.01.2013 – Ostbayern in 100 Sekunden

 

Donauausbau

Im jahrelangen Streit um den Donau-Ausbau ist jetzt eine Vorentscheidung gefallen: Die bayerische Staatsregierung will auf absehbare Zeit keine Staustufe zwischen Straubing und Vilshofen bauen lassen. Ministerpräsident Horst Seehofer machte bei einer internen Besprechung mit der Niederbayern-CSU klar, dass es in seiner Amtszeit keine Staustufe geben werde, so die Deutsche Presseagentur. Am Freitag soll der Koalitionsausschuss von CSU und FDP verhandeln. Auch die FDP lehnt den Bau einer Staustufe ab.

 

Studiengebühren

Seit dem 17. Januar können sich die Wahlberechtigten in Bayern in die Listen zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. 10 Prozent müssen es sein, um ein Volksbegehren auf den Weg zu bringen. In der Stadt Cham hat sich bisher knapp die Hälfte der Wahlberechtigten eingetragen, in der Stadt Kelheim nur ein drittel. Die Stadt Straubing verzeichnet etwas mehr als die Hälfte der benötigten 10 Prozent. In Regensburg haben knapp 4700 Personen unterschrieben, knapp die Hälfte der Benötigten.

Bischofsweihe

Rudolf Voderholzer wird am kommenden Samstag zum neuen Regensburger Bischof geweiht. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Der Dom wird mit viel Technik ausgestattet. Dort findet um 10 Uhr die Weihe statt. Rund 2500 Gäste sind dazu geladen. Wer keinen Platz mehr ergattern kann, kann die Weihe via Leinwand verfolgen. In der alten Kapelle in Regensburg, in der Niedermünsterkirche oder am Krauterer Markt in Sankt Johann. Im Anschluss an die Weihe findet ein Empfang im Kolpinghaus statt.

Das Wetter

In Ostbayern sind für heute Nacht maximal minus sechs Grad angesagt. Außer in Straubing soll es überall leicht schneien. Vorsicht vor Glätte auf den Straßen. Zwischen minus drei und minus fünf Grad. Das sind dann die Werte am Freitag in Ostbayern zum Start ins Wochenende. Auch der leichte Schneefall bleibt uns noch erhalten.