Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Ostbayern in 100 Sekunden

Da soll noch mal einer sagen, Studenten wären nicht fleißig. Sie gehen jeden Tag in die Bibliothek, stundenlang. Zur Recherche, zum Lernen, zum Seminararbeiten schreiben. Die meisten Bibliotheken an der Regensburger Universität haben auch während der Ferienzeit zehn Stunden am Tag geöffnet, von 8 bis 18 Uhr. Nicht genug, finden die Studenten. Sie hätten die Bibliotheken gern sieben Tag, rund um die Uhr offen. Für die Uni ist das vor allem eine Kostenfrage. Und natürlich auch eine Sinnfrage: Denn wie viel Studenten würden nachts um 3 Uhr wohl tatsächlich in der Bibliothek sitzen?

Der Osten von Regensburg ist der Stadtteil, der sich in den kommenden Jahren wohl am stärksten verändern wird. Über den aktuellen Stand der Dinge informierte gestern Planungsreferentin der Stadt, Christine Schimpfermann. Vor allem Wohn- und Gewerbebau werden den Osten verändern. So werden zum Beispiel allein auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik über 500 Wohnungen entstehen.

Ostbayern bekommt heute eine kalte Dusche, den ganzen Tag lang regnet es. Auch in der Nacht fallen noch viele Tropfen. Doch Besserung ist schon in Sicht. Im Laufe des Donnerstags lassen die Regenschauer nach. Der Himmel lichtet sich wieder und gibt der Sonne die eine oder andere Chance. Sonne und Wolken beleiten uns dann auch Richtung Wochenende.