Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Ostbayern in 100 Sekunden

Zum 31. Mal trafen sich Reiter und Zuschauer am Sonntag zum Leonhardiritt in Bad Gögging. Der Heilige Leonhard zählt zu den Nothelfern und wird vor allem in Bayern als Schutzheiliger des Viehs und als Pferdepatron verehrt. Die Teilnehmer waren zum Teil mehr als 100 Kilometer angereist, um an dem traditionellen Ritt teilzunehmen. Die Pferde waren prachtvoll geschmückt und erhielten den Segen, damit sie gesund bleiben und es zu keinen Unfällen im Stall oder beim Ausreiten kommt.

Der Abriss des Evangelischen Gemeindehaus in Sinzing ist nun definitiv. Heute soll damit begonnen werden. Am Donnerstag hatte der Gesamtkirchenvorstand beschlossen, den geplanten Abrisstermin zu halten. Eine Bürgerinitiative hatte sich seit mehreren Jahren für den Erhalt und die Sanierung des 200 Jahre alten Gebäudes stark gemacht. Der evangelischen Kirche war das jedoch zu teuer und das Haus außerdem zu groß. Geplant ist nun ein deutlich kleinerer Neubau für 200 bis 300.000 Euro.

Albert von Thurn und Taxis ist 1,5 Milliarden US-Dollar schwer. Das meldet das amerikanische Forbes Magazin. Zu Vermögen des Hobby-Rennfahrers zählen unter anderem Immobilien, Kunst und 36.000 Hektar Wald. Der Fürst ist weltweit auf Platz 854. An seinem 18. Geburtstag erbte der heute 27 Jährige das Familienvermögen und war damit der jüngste Milliardär der Welt.

Winterlich geht es heute Nacht weiter. Auch in Kelheim und Cham kommt es heute Nacht noch einmal weiß vom Himmel, hier kann es leicht schneien. In Cham wird es mit minus 3 Grad auch am kältesten in Ostbayern.

Morgen verabschiedet sich der früher Winter dann erst einmal aus Bayern. Leichter Regen oder Wolken und Temperaturen bis 7 Grad sind dann doch eher das passende Wetter für diese Jahreszeit. Mit Temperaturen um 5 Grad wird es auch in Ostbayern morgen größtenteils leicht regnen. Nur in Cham kann es noch einmal weiß werden.