Ostbayern: Feuerwerk sorgte für erhöhte Feinstaubwerte

In Ostbayern hat das Silvesterfeuerwerk für erhöhte Feinstaubwerte gesorgt. Laut Landesamt für Umwelt ist in Regensburg in der Silvesternacht gegen drei Uhr der höchste Wert gemessen worden. 354 Mikrogramm pro Kubikmeter in der Messstation am Rathaus. Normal sind Werte im zweistelligen Bereich. In Kelheim lag der Spitzenwert um zwei Uhr nachts bei über 230 Mikrogramm.

Nach dem Feuerwerk sind die gemessenen Feinstaubwerte aber schnell wieder gefallen.