OB-Kandidat der CSU: Basis soll befragt werden

16.04.2013 – Seit über sechs Jahren streitet die Regensburger CSU jetzt schon. Die Partei ist längst in zwei Lager gespalten. Kreisverband contra Fraktion. Das Problem für die Christlich Sozialen in Regensburg: Der Wahltermin rückt immer näher und die Partei hat immer noch keinen OB-Kandidaten der von beiden Lagern getragen wird. Damit soll jetzt Schluss sein. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Franz Rieger hat die Querelen satt. Die knapp 1100 Parteimitglieder sollen in einer Basisentscheidung über den Regensburger OB-Kandidaten abstimmen.

 

CS