Norbert Hartl tritt aus der SPD-Fraktion zurück

Kurz vor Redaktionsschluss hat uns am Montag eine Nachricht der Stadt Regensburg erreicht, die es in sich hat. Kurz zusammengefasst: Es gibt eine Rüge von der Regierung der Oberpfalz, darin geht es um die Grundstücksvergabe auf dem Areal der ehemaligen Nibelungenkaserne. Ein Fall, der Regensburg schon länger beschäftigt. Am Donnerstag will Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer den Stadtrat ausführlich informieren. Doch Norbert Hartl, der Ex-Fraktionsvorsitzende der SPD hat schon vorher Konsequenzen gezogen.