Nittendorf: Massenkarambolage auf A 3

In den frühen Morgenstunden mussten mehrere Feuerwehren aus dem Raum Regensburg zu einem Großeinsatz ausrücken. Ein Unfall auf der A 3 auf Höhe Nittendorf war Ursache für eine Massenkarambolage. Mehrere PKW-Fahrer übersahen die Stauenden. Neun Personen mussten mit zum Teil mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Unter den Verletzten war auch ein Feuerwehrmann. Die A 3 war für knapp fünf Stunden komplett gesperrt.