Neuroathletik: Training fürs Hirn steigert Leistungsfähigkeit

Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit – das trainieren Sportler, um besser zu werden. Ein Bereich, der durchaus für eine bessere Leistung mitverantwortlich ist, wird dagegen selten trainiert – das Gehirn! Denn das steuert ja bekanntlich den gesamten Körper, kann aber auch trainiert werden. Neuroathletik nennt sich das dann. Spitzensportler wie die Sprinterin Gina Lückenkemper oder der Fußball-Weltmeister von 2014, Per Mertesacker, haben dieses Training für sich entdeckt. TVA-Reporter Korbinian Held hat das heute einmal ausprobiert.