Nach Schlegl-Aussagen: Wolbergs‘ Verteidiger sieht Ungleichgewicht in Ermittlungen

Nach den Strafanzeigen von und gegen Christian Schlegl, haben sich die Blicke heute erneut auf den Stadtrat gewendet. Zum zweiten Mal musste der 46-Jährige im Parteispendenprozess aussagen. Mitarbeiter des Bauteams Tretzel haben auch an die CSU im Wahlkampf 2014 gespendet. Schlegl beteuert: Bei der CSU sei mit den Spenden alles ordentlich abgelaufen. Wolbergs Verteidiger greifen die Staatsanwaltschaft an. Und das Landgericht muss letztlich klären, ob Volker Tretzel und Franz W. ein illegales Strohmannsystem aufgebaut haben. Der 18. Prozesstag zusammengefasst.