„Mini-Regensburg“ wird aufgebaut

Am Freitag ist der letzte Schultag in Bayern und spätestens ab Montag ist dann den ersten Schülern schon wieder langweilig. Die Stadt Regensburg bietet heuer wieder eine tolle Alternative:  „Mini-Regensburg“ öffnet nächste Woche seine Pforten und das heißt für viele kleine Regensburger: Geld verdienen, beim Arbeitsamt Schlange stehen und sich sogar um eine Bürgermeisterwahl Gedanken machen. Im Moment wird die Spielstadt in der Turnhalle der Albert Schweitzer Realschule noch fleißig aufgebaut.