Millionenstrafe für Länderbahn

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat die Länderbahn abgemahnt. Diese betreibt unter anderem die Alex-Züge zwischen München, Regensburg, Schwandorf und Furth im Wald. Grund seien die „anhaltenden und für die Fahrgäste untragbaren Qualitätsprobleme“. Wie die Gesellschaft gestern mitgeteilt hat, gibt es immer wieder Zugausfälle und massive Verspätungen. Auch kaputte Heizungen, Türen oder Toiletten werden bemängelt. Die Länderbahn zahle bereits Strafen in Millionenhöhe. Der Länderbahn droht weiteres Bußgeld. Sollten sich die Bedingungen nicht ändern.