Michlstift wird zum Kinderschutzhaus

Heute stellte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs die neuen Pläne für das Gebäude vor, die er dem Stadtrat zur Abstimmung vorlegen möchte. Au dem Michlstift soll jetzt ein Kinderschutzhaus werden, in dem unter anderem Kinder und Jugendliche unterkommen sollen, bevor sie Pflegefamilien gefunden haben. Auch eine Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes und die Jugendschutzstelle der Stadt sollen dort unterkommen. Zusammen mit den anderen Kindern und Jugendlichen sollen auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die die Stadt aufnimmt, hier unterkommen.