Mariaposching: Entscheidung für neue Fähre

Im April dieses Jahres ist die alte Fähre zwischen Stephansposching und Mariaposching in der Donau versunken. Jetzt ist klar: Sie wird eine Nachfolgerin bekommen, ebenfalls eine sogenannte Gierseilfähre. Das hat gestern der Kreistag im Landkreis Straubing-Bogen beschlossen. Insgesamt wird das Projekt rund 850.000 Euro kosten. Bei einer Gierseilfähre wird das Fährboot nicht etwa direkt über den Fluss gezogen- stattdessen wird die Strömung des Flusses für die Fortbewegung benutzt. Eine ähnliche Fähre gibt es auch bei Matting im Landkreis Regensburg.