Mariaposching: Dieses Jahr keine Ersatz-Fähre

Auch ein Jahr nach dem Fährunglück bei Mariaposching wird es dort keine neue Fähre geben. Eine ursprünglich geplante Leihfähre würde jetzt etwa fünfmal so viel kosten wie zunächst geplant. Deshalb gibt es dieses Jahr keine Fähre mehr zwischen den Orten Mariaposching und Stephantsposching. Die alte Fähre war im April 2016 in der Donau versunken, der Landkreis Straubing-Bogen hatte eine neue Seilfähre beschlossen. Als Übergangslösung sollte eigentlich ab März eine Leihfähre fahren.